Neues:

Werden Sie
Bienen-Pate!

Übernehmen Sie die symbolische Patenschaft für ein Bienenvolk!

 

Alle Details dazu und zu weiteren Möglichkeiten, wie zum Beispiel die Kleine und die Große Bienenpatenschaft finden Sie unter: Bienenpatenschaft.

 

Pollen
Dresdner Honig

 

Bienenbrot

Bienenbrot ist durch die Bienen konservierter Pollen

Einige weitere Bienenprodukte neben Bienenbrot sind im Übrigen:

Bienenbrot oder Perga wird Blütenpollen genannt, der von den Stockbienen bei der Einlagerung in die Wabenzellen mit dem Speichel der bearbeitenden Bienen vermischt und dadurch fermentiert wurde. Durch diese Fermentierung wird der Pollen haltbar. Zusätzlich wird der Pollen in der Zelle mit einer Propolisschicht verschlossen. (Diese Schicht ist aber so dünn, dass man sie nicht sieht.)

Der Name Bienenbrot bezieht sich darauf, dass er von den Stockbienen zur Fütterung der Bienen, aber auch für die Brut verwendet wird. Frischer Pollen von den Blüten ist nicht lange haltbar, er beginnt schnell zu schimmeln oder gären, wenn er nicht rasch getrocknet wird. Der von den Bienen eingelagerte Pollen hingegen ist haltbarer. Außerdem ist Pollen sehr schwer aufzuschließen, um die wertvollen Wirkstoffe wirkbar zu machen. Dies geschieht unter anderem durch die Fermentierung. Ansonsten wird versucht durch Milchsäuregärung die Aufschließung herbeizuführen.

 

 

Quelle: Seite „Bienenbrot“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
Bearbeitungsstand: 2. April 2013, 00:09 UTC.
URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bienenbrot&oldid=116534135
(Abgerufen: 4. Dezember 2013, 05:55 UTC)

 

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.
Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation Inc.

 

Foto: © Robin Kromat